Sonntag, 28. Juni 2015

Cesky Krumlov / Krummau oder auch Krumau - UNESCO-Weltkulturerbe

wuff, da es ja nicht ganz so weit ist nach Krummau, haben wir mit unserem Besuch und meiner neuen Freundin aus dem Hohen Norden auch einen Kurzausflug nach Tschechien gemacht und Krummau besucht.
Vom Parkplatz aus sind wir zuerst einmal hinauf aufs Schloss und in den Schlossgarten - ausgiebige Schnüffelrunde!

 
Der Weg hinauf ist ganz schön steil. Da konnten Herrchen und ich den Nordlichtern mal zeigen, wie fit wir sind. Ich war so schnell, dass ich Frauchen direkt aus dem Bild gelaufen bin :-)
 
Von da oben hat man eine tolle Aussicht auf die Stadt. Hat mir zwar nicht so gepasst, dass wir andauernd stehen geblieben sind (was interessiert mich die Aussicht, wenn es so viele Neuigkeiten zu erschnüffeln gibt!), aber ab und zu muss man den Reisebegleitern ja auch einen Gefallen tun.
 
Da ist man als Hund ja nicht so, und wartet -
wenn auch etwas ungeduldig.
Ich glaube, meiner Freundin Karla ging es ähnlich. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Der Schlossgarten ist echt toll.
 
Ich schätze mal, da waren bereits eine Menge Kollegen unterwegs - sehen konnte man das ja nicht - aber riechen! An manchen Stellen gab es wirklich interessantes zu erschnüffeln. Aber was wissen Menschen denn schon .......
 
Die schauen und schauen.
Sie benutzen halt ihre Augen und wir unsere Nasen.
Für meine menschlichen Freunde nachfolgend also ein paar Fotos vom Schlossgarten und unserem Rundgang dort.



Habt Ihr oben meine Freundin Karla gesehen, die hatte wohl auf dem Foto gerade den Duft der wunderschönen Rosen im Park in der Nase.
 
Kleines Päuschen zum Wasser trinken und dann ging es weiter.
 
Nachdem wir das Schloss durchquert hatten - Karlas Reisebegleitung hat sich etwas umgesehen, während ich mit Karla bei Frauchen gewartet habe - sind wir durch eine kleine Gasse runter in die Stadt.
 



 
Links noch ein Blick von oben in den Schlosshof.
 
 
 
 
 
 
 
In der Stadt war ganz schön was los. Viele Menschen waren unterwegs, sowohl in den Gassen als auch auf dem Wasser. Die Moldau ist sehr beliebt bei Paddlern und Schlauchbootfahrern.

 

  
 

Da es gerade Mittagszeit war, haben wir uns ein Lokal direkt am Wasser ausgesucht, um ein wenig zu verweilen.

Von dort hatte man noch einmal einen schönen Blick von unten aufs Schloss.

 

Und sogar die Sonne hat uns zwischendurch sogar einmal den Gefallen getan und alle Wolke verjagt.

Danach sind wir noch ein bisschen durch die Stadt gebummelt, die Menschen zum Schaufensterln und wir - Karla und ich -  zum Schnüffeln.

Ein paar Kuriositäten sind auch noch in die Kamera gehüpft.....


... wobei Karla und mir nachfolgendes am besten gefallen hat...................
 
Dreimal dürft Ihr raten, warum ;-) 
 
 
 
 
... und dann haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht.
 
Unterwegs haben wir noch einmal angehalten und einen kleinen Spaziergang gemacht und abends waren wir alle schön müde und voll von Eindrücken von einem wunderbaren Tag.
 
Moin moin - wie unsere norddeuten Freunde zu sagen pflegen und was so viel heißt wie
 
Wuff wuff
 
Euer Rocky
 
 
 




Samstag, 20. Juni 2015

Mit Besuch und neuer Freundin unterwegs im Bayischen Wald

Wuff wuff, Ihr Lieben!

Das Wichtigste zuerst:
Ich habe eine Hundedame kennen gelernt, dazu kann ich nur eines sagen: wau!
Genau meine Kragenweite. Da habe ich mich mal wieder richtig ins Zeug gelegt, wie man so schön sagt. Zu Beginn hat sie "die Dame gegeben", aber dann haben wir uns ganz prima verstanden.
Hier ein paar Fotos für Euch:

Na, was sagt Ihr?

Wir haben zusammen mit unseren menschlichen Begleitern ein paar schöne Ausflüge gemacht.

Am zweiten Tag ging es auf den Dreisessel. Da konnte ich meine neue Freundin aus dem Flachland mit meiner hervorragenden Kondition richtig beeindrucken.








Während unsere menschlichen Begleiter herumgekraxelt sind, haben wir uns im Schatten ein wenig ausgeruht.

Für den kommenden Tag steht der "Naturpark Bayrischer Wald" auf dem Zettel, da müssen wir ausgeruht sein.
 

Tschau bis dann
 
Rocky